Die Seele als weites Land einer Kommissarin aus Wien

Hass macht nicht glücklich – aber Emotionen/ Phantasien zuzulassen macht FREI. Das wissen wir seit S. Freud, dem die Menschheit sehr viel zu verdanken hat. Negative Emotionen/ Rache-Phantasien zulassen oder sie auszuleben ist eine andere Sache. Bei Gerichtsprozessen habe ich noch keinen glücklichen Serienmörder gesehen. Man kann sie (die Rache-Phantasien) aber ins Bewusstsein holen – und z.B. künstlerisch verarbeiten…Wichtig ist auch niemandem zu drohen (schon gar nicht Richtern oder PolitikerInnen) also z.B. am liebsten möchte ich alle erschiessen (oder ich werde Euch noch alle ins Gefängnis bringen) ….natürlich ist die Seele ein weites Land und manchmal träume ich auch vom Mord an jenen, die mir unrecht taten – z.B. habe ich vorigen Sommer einen psychiatrischen Gutachter im Traum ermordet….Meine Phantasien kann ich auch in Romanen, Krimis etc. verarbeiten SCHREIBEN befreit Malen befreit….ich gebe derzeit zB. den Protagonisten meiner Albträume verschiedene Möglichkeiten, sich darzustellen…..dazu habe ich die Figur „Kriminalhaupt-Kommissarin Rosy“ Rosy ermittelt wieder erschaffen – ich bin ja ehrgeizig und versuche mit dieser schriftstellerischen Tätigkeit ein paar unaufgearbeitete Mordfälle in der Weana Stodt zu bearbeiten – man kann doch nicht alles auf dem Rücken von Kommissar Kurt Linzer abladen …..

http://rosyermittelt.blogspot.co.at/2017/08/tote-klagt-man-nicht-ermittlungen-im.html